Hotel Zum Hofmaler Potsdam
....Direkt im Holländischen Viertel !!! 

Die Geschichte des Hotels

 

 
Inmitten der lebendigen historischen Altstadt von Potsdam, unmittelbar im holländischen Viertel, erwartet Sie unser 2007 fertig gestelltes Haus. Das massive fünfachsige Barocke Typenhaus, holländischer Bauart, wurde in den Jahren 1740-1742 erbaut. In der Zeit um 1751 lebte hier ein Hofmaler von Friedrich dem Großen, Friedrich-Wilhelm Bock, der unter anderem an der künstlerischen Gestaltung des Belvedere auf dem Klausberg beteiligt war. Hier wurde ein Arrangement aus einem liebevoll saniertem Holländerhaus und ein Anbau modernster Architektur geschaffen. Durch die zentrale Lage empfiehlt sich das Hotel als idealer Ausgangspunkt um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, sowie die preußischen Schlösser und Gärten leicht zu Fuß zu erreichen.



Ihr Aufenthalt in Potsdams Innenstadt

Um Ihnen den Aufenthalt in Potsdam so entspannend wie möglich zu gestalten, organisieren wir auch gerne für Sie Stadtführungen, Theaterkarten, Kabarettbesuche und Fahrräder und vieles mehr. Fragen Sie uns was Sie in Potsdam alles erleben können und wir helfen Ihnen weiter für einen erlebnisreichen Aufenthalt den Sie so schnell nicht vergessen werden.


Das holländische Viertel erleben

Das holländische Viertel mit 134 Häusern ist eines der markantesten Teile in Potsdams Innenstadt. Die Häuser entstanden um 1740 und sollten Handwerker aus den Niederlanden nach Potsdam locken. Heute ein belebtes Viertel mit kleinen Cafés, Boutiquen und Antiquitäten-Geschäften.


Impressionen

 
     
Hotel Zum Hofmaler Potsdam •  Gutenbergstraße 73  •  14476 Potsdam